Open minded …da bin ich mal gespannt

Hallo ihr Lieben ,

da bin ich mal wieder und werde von unserem neuen Projekt berichten : TANGO in der Schwelle Wien!

Zur Untermalung a bissel Musik- click and listen

Es gibt Koinzidenzen, die find ich wirklich lustig…. Da posted doch Peter Ripota folgendes Bild :

 

Da musste ich echt lächeln, denn etwa zeitgleich hat die Schwelle Wien die Veranstaltung „Schwelle meets Tango“ erstellt. Und wir sind der Tango und da freu ich mich schon drauf… Hier der link zur Veranstaltung :

Schwelle meets Tango

Nun ist die Schwelle Wien zwar kein sadomaso Club,  aber eben open minded, was uns sehr gut gefällt und weshalb wir uns für dieses Projekt begeistern konnten. Wir freuen uns darauf mit Menschen jedweder sexueller Ausrichtung, Couleur, Glaubens, Träumen, usw unsern Tango zu teilen. Jedem, der das möchte, diese wunderbare Form der Kommunikation – Paartanz at its best- nahezubringen.

Ich steh auf die wilden zwanziger Jahre, auf das klischeehafte Bild des Rotlichtviertels von BA, ich steh auf Dragqueens, die Pride Parade, auf Vielfalt und Individualität.  Ich mag, wenn Menschen ihren Traum leben, unbeirrt und selbstbewußt. Und ich mag, wenn das hier und jetzt möglich ist. Zwar fürchte ich, dass auch wir in einer Zeit des Umbruchs leben, wie damals in den wilden Zwanzigern, aber ich hoffe immer noch, dass wir die Kurve kriegen und besser enden als unsere Vorfahren. Wir sollten bedacht umgehen mit den Möglichkeiten, die wir haben und uns immer dessen gewahr sein, dass unsere momentanen Freiheiten nicht selbstverständlich sind.

Wir müssen immer weiter kämpfen für Akzeptanz, Toleranz und Verständnis füreinander…. Jedes Wesen sollte das Wesen sein (dürfen), das für es Wesen-tlich ist. Und Punkt.

Ihr Lieben, viel Philosophie… Lasst uns tanzen, lachen, leben….

Ich freu mich euch zu sehen

Alessandra

SyS

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.